Duftbad im Fliedermeer

von | 6. Mai 2021 | Aktuelles, Allgemein, Düfte, Pflanzenwissen | 0 Kommentare

Es ist ein wunderbar romantischer ,verzauberter’ Ort mitten im modernen Häusermeer der Stadt Wien. Nie hätte ich vermutet, dass wir hier so ein herrliches Farb- und Dufterlebnis genießen können: Dieser magische Ort ist der älteste Biedermeier-Friedhof von Wien, der heute unter Denkmalschutz steht und von der Stadt Wien als öffentlich zugängliche Parkanlage gepflegt wird (nähere Informationen: https://de.wikipedia.org/wiki/Sankt_Marxer_Fiedhof).

 

Der geniale Komponist Wolfgang Amadeus Mozart wurde hier in einem ,einfachen’ Grab zur Ruhe gebettet, wo dieses Grab allerdings genau war, konnte später nicht mehr festgestellt werden. Heute gibt es eine ,Grabstelle’ als Touristenattraktion, wegen der man allerdings nicht zum St. Marxer Friedhof fahren muss …

Sehr wohl lohnt sich allerdings ein kleiner Frühlingsausflug Anfang Mai, wenn der Flieder aufblüht. Ein Erlebnis, das mich berührt und beeindruckt hat: Unzählige, mehrere Meter hohe Fliederbüsche bilden eine romantisch-verwunschene Einheit mit uralten verwitterten Grabsteinen, weißer Flieder wechselt mit mehrheitlich hell- bis dunkellila Fliederblüten, die in ,kuscheligen Pflanzenzimmern’ einen betörenden Duft verströmen. Trotz nicht allzu angenehmer Temperatur wurde uns Lebensgärtnern richtig warm ums Herz und wir konnten spüren: Jetzt ist Frühling!

Ein Ausflug für alle, die in oder in der Nähe von Wien wohnen, lohnt sich jetzt zum Friedhof St. Marx, wo zwischen verwitterten Grabsteinen tausende Flieder-Blütenrispen leuchten und betörend duften.

Auch die Bienen freuen sich über die üppige Blütenpracht.

Übrigens: Den vom französischen Pflanzenzüchter Victor Lemoine hervorgebrachten und nach seiner Schwiegertochter benannten Flieder ,Madame Lemoine’ (siehe auch unseren Bericht
,Der Duft von Madame’) haben wir nicht gefunden, was den Genuss unseres Duftbades im Fliedermeer allerdings nicht geschmälert hat …

Gärtnerische Daten:

Name: Flieder — Syringa
gehört zur Familie der Ölbaumgewächse (Oleaceae).
Außer dem gemeinen Flieder (Syringa vulgaris) gibt es noch etwa 25 verschiedene Arten und sehr viele verschiedene Spezialzüchtungen, die sich in Wuchsform, Blütezeit, Blütenfarbe und Blütenform sowie Duftintensität unterscheiden.

Blütezeit: Mai-Juni
Standort/Boden: bevorzugt Sonne, dankt es durch reichlich Blüten /durchlässiger, nährstoffreicher Gartenboden
Lebenszyklus: mehrjährig, gut winterhart, die meisten Sorten windverträglich 

Möchtest du von uns informiert werden, wenn wir neue Beiträge mit aktuellen Garten-Tipps oder eine Reportage veröffentlichen?
Dann freuen wir uns, wenn wir dich einfach per Mail informieren dürfen.
Melde dich ganz einfach hier an (du kannst dich genauso einfach wieder abmelden):

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.